Sport nach Augenoperationen:

Nach den meisten Augenoperationen fühlt man sich insgesamt körperlich recht fit. Daher taucht immer wieder das Problem auf, daß an den Augen operierte Patienten, zu früh mit ungeeigneten sportlichen oder sonstigen anstrengenden Tätigkeiten beginnen.

Bei allen Operationen mit liegenden Hautfäden - also hauptsächlich nach Operationen an den Lidern - sollte während die Fäden liegen und auch in den 2 Wochen nach Fädenentfernung, keine mechanische Belastung auf die Nahtstelle ausgeübt werden. Der Wundspalt kann sonst geöffnet werden, Infektionen drohen und die Narbe wird auffälliger. Kontaktsportarten wie Ringen, Boxen aber auch Handball sind daher nicht geeignet. Die frische Wunde sollte auch nicht aufgeweicht werden, d.h. Sauna und Schwimmen ist bis zum Abfallen der Krusten nicht angebracht.

Schnittwunden am Auge selber wie z.B. bei der Grauen-Star-Operation, Hornhautverpflanzungen etc. müssen auch stabil verheilt sein. Hier sollte man 2 Wochen nicht reiben bzw. bis die Wunden geschlossen sind (Arzt fragen). Solange entzündungshemmende Augentropfen/-salben gegeben werden, muss man Infektionsquellen (Schwimmen, Sauna, starkes Schwitze, Fremdkörper durch Staub) meiden. Duschen mit geschlossenen Augen ist kein Problem. Kontaktlinsen gehen erst bei komplett geschlossener Oberfläche und nicht mehr notwendigen Augentropfen.

Bei Netzhautoperationen kommt es etwas auf die Vorgehensweise an. Bei Operationen mit Gas im Auge z.B., muss mit Flugreisen abgewartet werden bis das Gas komplett entwichen ist (ca. 2-4 Wochen). Ansonsten sind hier alle sportlichen Tätigkeiten, die mit Erschütterungen oder Schleuderbewegungen des Kopfes einhergehen, mindestens vier Wochen zu meiden. Hierzu gehören Sportarten wie Joggen, Reiten, Trampolinspringen, Fuß- oder Handball und ähnliches. Aber auch Augenprellungen durch Schlagsportarten (Squash, Badminton etc.) oder Kontaktsportarten sind durch Schutzbrillen zu verhindern. Zu bedenken ist weiterhin, daß nach einer Laserbehandlung eines Netzhautloches, die festigende Wirkung des Lasers 6 Wochen braucht. Gerade in den ersten 3 Monaten nach der Operation einer Netzhautablösung kommt es besonders häufig zu Wiederablösungen der Netzhaut. Also so lange vorsichtig sein. Koordinations- und Gleichgewichtsübungen, moderates Krafttraining, Fahradergometer und Walken sind nicht das Problem.

Bei einer komplikationslosen Grauer-Star-Operation gilt die Vorgehensweise wie oben bei Schnittwunden. Bereits nach wenigen Tagen kann mit Koordinations- und Gleichgewichtsübungen, moderatem Krafttraining, Fahrradergometer und Walken begonnen werden. Ein Sportschutzbrille ist sinnvoll Bei Schlagspielen. Ab der vierten Woche gibt es keine Einschränkungen mehr.

Bei Operationen des Grünen Stars, mit Sickerkissen (s. entsprechende Seite) muss besonders Reibung und Infektionsgefahr vermieden werden. Eine Schutzsportbrille ist sinnvoll. Nach 4 Wochen kann wieder mit erschütterungshaltigem Sport und schnellen Bewegungen begonnen werden.

Bei Laseroperationenzur Korrektur von Sehfehlern muss insbesondere Reiben die ersten 4 Wochen vermieden werden. Ansonsten sollten Kontaktsportarten 4 Wochen gemieden werden und die Regeln oben unter Schnittwunden am Auge beachtet werden.

Die sogenannte Sportophthalmologie (Sportaugenheilkunde) beschäftigt sich mit den Besonderheiten, Gefahren und Leistungsgrenzen beim Sport. Dabei geht es auch um Dinge, wie die möglichen sportlichen Aktivitäten nach Operationen.

(Stand 03.08.2019)