Ptosisoperation:

Unten ein Beispiel für die Operation eines altersbedingten Lidtiefstandes (Ptosis) bei einer älteren Frau. In diesem Fall ist der Muskel, der das Lid hebt und absenkt von der Lidplatte abgelöst (Levatordehiszenz) und wird operativ durch einen kleinen Schnitt in der Lidfalte wieder befestigt. Auf dem oberen Bild vor der Operation kann die Patientin - trotz maximaler Anstrengung - kaum noch etwas sehen, da die Pupille größtenteils bedeckt ist. Nach der Operation (unteres Bild) gelingt dies wieder gut. Grund für diese Operation war daher auch nicht der kosmetische Effekt, sondern die Wiederherstellung der Alltagstauglichkeit.

Ptosis vor der Operation

Ptosis nach der Operation

Es gibt auch noch andere Ursachen für die Ptosis (s.a. unter Ptosis auf der Seite Liderschlaffung). Ist der Muskel nicht mehr aktiv (z.B. bei Nervenschaden) und garnicht abgelöst wie im obigen Fall, kommt ein ander- es Verfahren zum Einsatz. Mittels eines Bandes unter der Haut wird die Lidkante mit den Augenbrauen verbunden. Jetzt kann der Patient durch Augenbrauenheben, auch die Lider anheben. Sicherlich kein wirklich schöner Kompromiß, funktioniert aber, und was anderes gibt es noch nicht.

(Stand 27.02.2011)