Bilder der Netzhaut:

Netzhautphoto

Oben sieht man die Netzhaut, wie sie der Augenarzt sieht, wenn er mit einer speziellen Lampe und einer Lupe durch die Pupille mitten in das Auge sieht (die Netzhautspiegelung/ Ophthalmoskopie) oder aber die Netzhaut mit einer sogenannten Funduskamera photographiert.

Die roten Linien sind die großen Blutgefäße in der Netzhaut des Auges. Die Arterien sind heller und die Venen dunkler.Sie treffen sich im Bereich des gelben Fleckes links, der Mündung des Sehnerven in das Auge bzw. dem sogenannten Sehnervenkopf (= Papille).

Die Makula ist markiert. Sie ist der Bereich mit dem man scharf sieht und Gesichter erkennt, sie hat einen Durchmesser von 5,5mm.

Besonders gut sehen kann man mit ihrem Zentrum der Fovea (1,5mm, hier schwarz markiert) und nochmal besser mit ihrer absoluten Mitte der Foveola (0,35mm), hiermit erkennt man einzelne Buchstaben und nur hier besteht 100% Sehschärfe. Der Rest der Netzhaut dient lediglich der Orientierung und ermöglicht nur ein nach aussen hin zunehmend unschärferes Sehen. Vergleiche daher auch die Beschreibung des Gesichtsfeldes.

Die äußeren Bereiche der Netzhaut (Netzhautperipherie), die besonders wichtig sind zum Ausschluß von Netzhautlöchern, mit der Gefahr von Netzhautablösungen, insbesondere bei der Kurzsichtigkeit, sieht man, wenn der Patient nach den Seiten schaut und der Einblick schräg erfolgt. Dies ist hier nicht abgebildet.

Wenn man die ganze Netzhaut auf ein Photo bekommen möchte, muss man entweder mehrere Photos machen und sie digital zusammenführen oder “alles auf einmal” (zumindestens 80% der Netzhaut) sieht man - unter Berücksichtigung gewisser Einschränkungen - mit dem Optomap®(s.unten), einer Art Laserabtastung der Netzhaut, die aber kein ganz richtiges “Photo” ist.. Näheres siehe auch Vorseite. (Bild ist ein Original mit freundlicher Genehmigung der Firma Optos).

Netzhautbild mit dem Optomap

Seit 2018 gibt es auch spezielle photographische Weitwinkelsysteme der Firma Zeiss z.B. mit denen man Photos von der gleichen Ausdehnung anfertigen kann.

Weitere Details zur Netzhaut unter Bestandteile des Auges.

Wie die Netzhaut im Kontrastmittelbild aussieht kann man unter Angiographie nachsehen

(Stand 11.01.2019)